Wissenswert

Zucker ist das neue Fett

Wer hat es nicht schon längst gewusst? Zucker ist nicht gesund. Was viele aber nicht beachten ist, dass auch der Zucker im Obst eben Zucker ist. Dabei macht es fast keinen Unterschied, dass dieser Zucker Fructose heisst.

In den Köpfen steckt drin, dass Obst und Früchte gesund sind und auf den Speiseplan gehören. Leider wird dabei oft vergessen, dass es wichtig ist, bei einem hohen Konsum dieser schnell verfügbaren Kohlenhydrate, diese auch wieder abzubauen. Wenn wir uns also nicht ausreichend bewegen, kann es passieren, dass ein Überangebot im Körper in Körperfett umgewandelt wird. Gleiches gilt übrigens für Getreide und Getreideprodukte. Auch hier wird oft übertrieben. Im Übermaß gegessen blockieren diese Nährstoffe unseren Stoffwechsel.

Ausgerechnet die, die viel Obst essen, verzichten dann auch noch auf Fett. Man will ja gesundheitsbewusst essen. Bei Joghurt, Käse und Milch wählen sie die fettreduzierten Varianten. Dabei ist es so wichtig, Fett in ausreichendem Maß zu sich zu nehmen. Es gibt nämlich Fette, die der menschliche Körper nicht selber herstellen kann. Das sind die sogenannten Omega – 3 und Omega – 6 Fettsäuren. Für einen funktionierenden Stoffwechsel, auch den Fettstoffwechsel sind diese Fette unentbehrlich. Dabei ist allerdings wichtig, auf die Relation dieser beiden Gruppen zu achten. Omega – 3 sollte in einer größeren Menge aufgenommen werden als Omega – 6. Bei zu viel Omega – 6 im Körper kann Omega – 3 nicht aufgenommen werden. Daher empfiehlt es sich, Milchprodukte und Fleisch von Weidetieren zu konsumieren, da diese von der Gewichtung her günstiger sind als Produkte aus Massentierhaltung. Fetter Seefisch und Nüsse sollten vermehrt auf dem Speiseplan stehen.

Abgesehen von diesen essentiellen Fettsäuren erleben gesättigte Fettsäuren eine Rehabilitation. Hat man noch vor kurzer Zeit von Butter, Schmalz, Vollmilch und festen Ölen wie Kokosöl abgeraten, weiß man nun, dass in Maßen genossen, diese überhaupt nicht schaden.

Fett ist übrigens auch notwendig, um die fettlöslichen Vitamine A, D E und K aufnehmen und speichern zu können.

Die richtigen Fette in ausreichender Menge und mit Vernunft genossen, können helfen, den Stoffwechsel bei Übergewicht oder hormonellem Ungleichgewicht wieder fit zu machen. Außerdem wird man, wenn man den Anteil an Fetten in der Ernährung erhöht, weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen wollen.