Stundenplan

Vinyasa Yoga das sind fließende Übergänge zwischen den einzelnen Yogahaltungen, die in Verbindung mit der Atmung die Yogapraxis zur bewegten Meditation machen. Die entstehende Gedankenruhe bringt Dich in Deine Mitte. Nach einer Yogastunde wirst du dich wahrscheinlich lebendiger, energievoller fühlen, flexibler, befreit und gleichzeitig entspannter und gelassener sein.

After Work Flow (Vinyasa Yoga, alle Level) – Atme den Arbeitstag aus! Direkt nach der Arbeit tut es besonders gut, wieder tief durchatmen und den Körper ausdehnen zu können. Dein Körper kann Verkrampfungen von vielen einseitigen Bewegungen und Haltungen lösen und Dein Geist befreit sich. So kannst Du neue Energie tanken, um den Abend anschließend entspannt zu genießen.

Ashtanga Yoga
ist eine klassische Yogarichtung, die aus drei festgelegten Serien besteht. Aus Ihr entstand auch die Form des Power Vinyasa Flow Yoga. Durch die immer gleichen Bewegungsabläufe kannst Du Deine Yogapraxis vertiefen. Asthanga hilft Dir dabei, eine eigene Yogapraxis zu Hause zu etablieren.

Evening Flow
(Vinyasa Yoga, alle Level) – starte entspannt in den Abend! Die Bewegungen geben Dir ein Gefühl von Leichtigkeit. Befreie Dich von allem Schweren, allem was Dich belastet. Nimm diese Ruhe mit nach Hause als Vorbereitung für einen tiefen, entspannten Schlaf.

Friyay! Flow
(Vinyasa Yoga, alle Level) –  Endlich Wochenende! Lass alles los, atme alles aus, was Dich in der Woche geärgert hat und fließe mit sanften Bewegungen sowohl körperlich als auch mental gestärkt, mit neuer, frischer Energie ins Wochenende.

Hatha & Relax (Yoga, alle Level, explizit auch für Anfänger) Spüre den Unterschied zwischen Spannung und Entspannung. Blende den Alltag aus, komm zur Ruhe, entwickle Achtsamkeit und Dankbarkeit für Deinen Körper. Für alle, die die Asanas (Yogahaltungen) und Pranayama (Atemübungen) zur Stressreduktion erlernen und darüber hinaus körperlich und mental loslassen wollen. Stärke Deine Wirbelsäule, kräftige Deine Bein- und Core-Muskulatur und stärke Deine Gelenke. Entspanne Nacken und Rücken. Dieser Kurs ist ideal für Einsteiger.

Men exclusive
ist eine Yogastunde nur für Männer. Kein „Om“ oder sonstiger Firlefanz sondern Arbeit am eigenen Körper erwartet Dich. In diesem Kursformat kann Mann die Balance im Körper wiederherstellen, Kraft auf- und Fettpolster abbauen sowie die Rückengesundheit verbessern. Abgestimmt auf die Bedürfnisse des männlichen Körpers, kannst Du mit Yoga eine bessere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit erzielen. Du lernst, gelassener mit Stress umzugehen und die Konzentrationsfähigkeit und das Balancegefühl zu steigern. Ideal für Yoganeulinge, (Wieder-)Einsteiger und Männer, die gerne mal etwas Neues ausprobieren möchten.

Morning Flow
(Vinyasa Yoga, alle Level) – Kraftvolle Bewegungen aktivieren Deine Muskeln und strecken Deinen Körper nach der Nacht. Dein vertiefter Atem wird Dir Energie geben. Lade Deine Batterien auf und starte aufgeweckt und frisch in den Tag!

Power Flow
(Vinyasa Yoga Level 2 – für Geübte) Hier kannst Du Dich in einem etwas schnelleren Flow richtig auspowern und evtl. auch Asanas kennenlernen, die Dir noch nicht so geläufig sind. Sei mutig, hab Spaß! Voraussetzung ist, dass Du die Begriffe und die Asanas bereits kennst und grundsätzlich ausführen kannst.

Sunday Flow
(Vinyasa Yoga, alle Level) Jetzt anmelden: Kraftvolle Bewegungen aktivieren Deine Muskeln, dein vertiefter Atem wird Dir Energie geben. Lade Deine Batterien auf und starte aufgeweckt und frisch in den Sonntag!Verabschiede Dich bewegt von Deinem Wochenende. Lass es sanft ausklingen und hol Dir Energie für die kommende Woche.

Yin Pur – einfach nur Yin
(alle Level – auch für Anfänger) Yin Yoga wird vorwiegend im Sitzen und Liegen ausgeübt. Dementsprechend ruhig geht es hier zu. Es geht vor allem um das Dehnen und Loslassen der Muskulatur in passiven Yoga-Haltungen. Durch das lange Halten der Positionen dringt man in tiefere Schichten des Körpers, erreicht Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien, so dass eine tiefe physische aber auch psychische Entspannung möglich werden kann.

Yoga soft and slow
– explizit auch für Anfänger aber nicht nur! Dieses Kursformat ist für alle gedacht, die es etwas sanfter und langsamer mögen. Wenn Du Dich in den anderen Kursen überfordert fühlst, dann ist „Yoga soft and slow“ Dein Kurs! Dadurch, dass die Positionen hier ausführlich erklärt werden, besonderes Augenmerk auf die Ausrichtung gelegt wird und ganz viel entspannt wird, ist dieser Kurs sehr gut geeignet für alle Anfänger, auch für die, die sich nur dafür halten.